Die Osteoporose ist eine Skeletterkrankung mit einem erhöhtem Risiko, Knochenbrüche zu erleiden. Nach entsprechender Diagnostik (u. a. Labor, Knochendichtemessung) kann sich eine spezifische, leitliniengerechte Therapiemöglichkeit ergeben. Damit sollen Knochenbrüche als Folge der Osteoporose wirkungsvoll in ihrer Häufigkeit verringert werden.

Zum Seitenanfang